Die fachgerechte Entsorgung von Abfällen ist nicht immer günstig und daher lohnt es sich vor Beauftragung die Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen. Da einige Entsorger nach dem Gewicht der eingefüllten Abfälle abrechnen und andere Pauschalpreise anbieten, ist ein direkter Vergleich nicht immer möglich. Das sogenannte Schüttgewicht ist ein guter Anhaltspunkt um Preise miteinander zu vergleichen.

Aber was genau ist das Schüttgewicht? Schüttgewicht (oder Schüttdichte) ist das Volumen pro Tonne eines Stoffes, wenn dieser Stoff in ein Behältnis geschüttet wird. Das Schüttgewicht, anders als die Rohdichte, berücksichtigt die Hohlräume, die beim Schütten eines Stoffes entstehen. Aus diesem Grund ist das Schüttgewicht besonders gut geeignet um auszurechnen wie schwer die zu entsorgende Abfallmenge ist.

Wenn Sie stattdessen wissen möchten, wie viel Abfall anfallen wird bzw. wie viele Container Sie benötigen, können Sie unsere Abfallmengen Rechner für Bodenbeläge, Wände oder Dachziegel verwenden.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass je nach Feuchtigkeit und Mischungsverhältnis des Abfalls die Schüttdichten leicht abweichen können.

Schwere Abfälle

Bei der Entsorgung von schweren Abfällen wie zum Beispiel Bauschutt oder Entsorgung von Erdaushub sollte darauf geachtet werden, dass der Untergrund belastbar ist und der Container für die Abholung nicht zu schwer ist. Aus diesem Grund bieten wir für die Entsorgung von Bauschutt, Erdaushub (mit oder ohne Grasnarbe) und Erde mit Steinen Container in den Größen 3 m³, 5 m³ und 7 m³ an. Die Entsorgung in einem 10 m³ Absetzcontainer ist nicht möglich, da ein voll befüllter 10 m³ Container mit Erdaushub mehr als 18 Tonnen (10 m³ * 1,8 t/m³=18t Erdaushub + ca. 0,8 Tonnen Eigengewicht Container) wiegen kann. Da die maximale Zuladung der Transportfahrzeuge begrenzt ist, werden für die Entsorgung von schweren Abfällen nur Absetzcontainer bis 7 m³ angeboten.

Preisentwicklung / Abfallgebühren im Entsorgungsmarkt:

Mit unserem Entsorgungspreisindex können Sie detailliert einsehen, wie sich die Entsorgungspreise der größten Bauabfallarten aktuell entwicklen

Schwere Abfälle entsorgen

Container für Erdaushub
Ein Haufen Erdaushub vor einem weißen Hintergrund

Erde, Sand, Lehm, Mutterboden, kleine Steine

ab 151,00 €
Zum Produkt
Bauschutt
Bauschutt

Steine, Beton, Mörtel, Ziegel, Zement, Fliesen, Keramik

ab 211,00 €
Zum Produkt
Container für Erdaushub mit Grasnarbe & Wurzeln
Erde und Grasnarbe

Erde, Grasnarbe, Wurzeln, Sand, kleine Steine

ab 199,00 €
Zum Produkt
Container für Bauschutt mit Erde
Bauschutt mit Erde

Bauschutt, Erde, Sand, Beton, Ziegelsteine

ab 262,00 €
Zum Produkt

Wahl des richtigen Entsorgers

Bei der Wahl des richtigen Entsorgungspartners sollte neben einem günstigen Preis auch auf eine gute Beratung sowie eine umweltgerechte Entsorgung der Abfälle geachtet werden. Insbesondere wenn Sie verschiedene Abfälle entsorgen müssen und sich nicht sicher sind welcher Container beziehungsweise welche Containerkombination sich für Ihr Anliegen eignet, ist eine umfassende Beratung hilfreich und oftmals notwendig um teure Nachberechnungen zu vermeiden.

Um sicherzustellen, dass die Abfälle umweltgerecht verwertet oder entsorgt werden, sollten Sie bei der Wahl des Entsorgers auf ein gültiges Zertifikat zum Entsorgungsfachbetrieb achten. Um dieses Zertifikat zu erhalten, lassen sich die teilnehmenden Unternehmen jährlich von unabhängigen Überwachungsorganisationen prüfen. Entsorgungsfachbetriebe müssen nachweisen, dass sie unter anderem über eine ausreichende betriebliche Organisation verfügen sowie alle benötigten technischen Geräte zur Verarbeitung des Abfalls vorhanden sind. Auch ein korrekt geführtes Betriebstagebuch inklusive aller entsorgungsrelevanten Betriebsvorgänge ist Voraussetzung für das Zertifikat zum Entsorgungsfachbetrieb.