Jetzt Sperrmüll Container mieten

  • 3 m³ - 10 m³ Sperrmüll Container mieten, deutschlandweit zum Festpreis ab 165,00 Euro
  • Alles Inklusive: Lieferung, Abholung, fachgerechte Entsorgung und Miete für 7 Tage
sperrmuell container lkw
In drei Schritten zum Abfallbehälter:
  1. Postleitzahl eingeben
  2. Abfallart und Behälter wählen
  3. Wir liefern den Behälter zum Wunschzeitpunkt!

Was kostet ein Sperrmüll Container?

Die Preise bewegen sich zwischen ca. 165,00 bis 900,00 Euro – je nachdem, in welcher Region Sie einen Container benötigen und wie groß der Sperrmüllcontainer sein soll. Im Preis ist die Miete für 7 Tage sowie Lieferung, Abholung und Entsorgung bereits enthalten.

  • 3 m³ Container: ab 235,00 € (für ca. 1,2 t Sperrmüll)
  • 5 m³ Container: ab 165,00 € (für ca. 2,0 t Sperrmüll)
  • 7 m³ Container: ab 205,00 € (für ca. 2,8 t Sperrmüll)
  • 10 m³ Container: ab 265,00 € (für ca. 4,0 t Sperrmüll)

 

Was ist Sperrmüll?

Sperrmüll im Container entsorgenUnter dem Begriff Sperrmüll werden zahlreiche sperrige Gegenstände zusammengefasst, die zur beweglichen Einrichtung von Wohnungen, Häusern und Büros gehören. Sperrmüllcontainer sind beispielsweise bei  Entrümpelungen oder Haushaltsauflösungen sehr nützlich. 

Wie groß muss der Stellplatz / Zufahrtsweg für Sperrmüll Container sein?

Für den Stellplatz eines 3 - 10 m³ Sperrmüllcontainers reicht die Fläche eines Parkplatzes (3 m Breite x 5 m Länge) aus. Wichtig ist, dass auch die Einfahrt / Zufahrt mindestens 3 m breit sein muss, damit der LKW den Container abstellen kann (Beispielvideo zur Lieferung eines Containers) .

Der LKW benötigt in der Regel 3 PKW Längen Rangierabstand, um den Container rückwärts absetzen zu können. Da kein LKW im rechten Winkel in eine Einfahrt fahren kann, muss ein ausreichender Wenderadius vorhanden sein.

Oberhalb des Containers sollte 5 m Platz sein, damit der Container problemlos gestellt werden kann.

 

Was darf in einen Container für Sperrmüll rein?

  • Bewegliche Einrichtungsgegenstände die nicht mit dem Haus verbunden sind oder waren.
  • Möbel (z. B. Schränke, Regale, Stühle, Polstermöbel), Laminat
  • Textilien (z. B. Teppiche, Matratzen, Kleidung)
  • Parkett, Laminat, PVC Boden
  • Koffer
  • Fensterholz oder Türholz / Türen (ohne Glas)
  • Fahrräder
  • Geschirr
  • Spielzeug, Bücher
  • Anhaftungen aus z. B. Glas, Keramik, Metall (z. B. Spiegel oder Vitrine)

Was darf nicht in einen Sperrmüllcontainer?

TOP 5 Fehler beim Sperrmüll Container

Die folgenden Abfälle sind kein Sperrmüll und es passieren sehr häufig Fehler bei der Beladung von Containern - vermeiden Sie diese bitte.

  1. Elektroschrott ist kein Sperrmüll, bitte im Handel zurückgeben oder Elektroschrott-Abholung beauftragen.
  2. Autoreifen
  3. Bauschutt bitte im Bauschuttcontainer entsorgen
  4. Styropor bzw. EPS ist ein Dämmstoff und gehört nicht in einen Container für Sperrmüll.
  5. Einfach an Container eine Was-darf-rein Liste (s.u.) hängen!

Welche Größe Container benötige ich?

Man kann in einem Container sehr viel Sperrmüll entsorgen - vorrausgesetzt man stapelt ordentlich! Sperrmüll sind sperrige, ungleichmäßige Gegenstände - d.h. diese nehmen viel Platz weg, wenn Sie diese im Ursprungszustand belassen und nicht z. B. zerkleinern.

Stapelt man ordentlich, so ist es möglich eine 100 m² Wohnung in einem 10 m³ Sperrmüll Container zu entsorgen.

3m³ Sperrmüllcontainer

3 m³ Container für Sperrmüll

  • Höhe:   1,00 m
  • Breite:  1,50 m
  • Länge: 2,30 m
10m³ Sperrmüllcontainer

10 m³ Container für Sperrmüll

  • Höhe:   1,80 m
  • Breite:  1,90 m
  • Länge: 4,00 m
5m³ Sperrmüllcontainer

5 m³ Container für Sperrmüll

  • Höhe:   1,30 m
  • Breite:  1,80 m
  • Länge: 3,10 m
7m³ Sperrmüllcontainer

7 m³ Container für Sperrmüll

  • Höhe: 1,50 m
  • Breite: 1,80 m
  • Länge: 3,50 m

Tipps: Unterschätzen Sie nicht Ihre Abfallmenge!

  1. Gerade bei Sperrmüll findet man doch immer noch etwas weiteres, was doch "auch" weg kann - nehmen Sie lieber von Anfang an einen größeren Sperrmüll Container, als später einen weiteren nachzubestellen.
  2. Wenn Sie viel Papier (z. B. Bücher) zu entsorgen haben, so ist dies über einen Container für Altpapier deutlich günstiger!

Stellgenehmigung erforderlich?

Insbesondere Sperrmüll fällt oft in Innenstadtlagen an oder man nicht weit vom Haus / Wohnung zum Container laufen - in dem Falle könnte eine Stellgenehmigung helfen.

Wenn Sie auf einer privaten Fläche (z. B. vor Garage, Einfahrt oder Hof) abstellen, so benötigen Sie keine Stellgenehmigung (Sondererlaubnis der Stadt / Kommune). Soll der Container auf öffentliche Fläche (d.h. Gehweg, Parkplatz oder gar Straße) abgestellt werden, so benötigen Sie eine Stellgenehmigung und ggf. eine Halteverbotszone.

Um Mischabfälle von dritten Personen zu vermeiden, sollten Sie insbesondere bei Bauschutt eine Plane auf den Container legen (und z. B. in den Ecken mit Steinen beschweren) - da sonst Nachberechnungen für falsche Abfälle aufkommen können.

Gerne können Sie die Genehmgiung auch selbst einholen und bei Bestellung des Containers uns zuschicken.

Sperrmüll Container nicht überladen!

Beispiel eines völlig überladenenen SperrmüllcontainersBei anderen Abfallarten trittt dieses Problem deutlich seltener auf - aber bei Sperrmüll Containern kommt es immer wieder zu abenteuerlichen Konstruktionen, um auch noch den letzten Rest hineinzubekommen.

Ein Container für Sperrmüll darf maximal bis zur Oberkannte befüllt werden - nicht darüber hinaus. Es können sich sonst Teile der Ladung während der Fahrt lösen und nachfolgende Fahrzeuge beschädigen. Lieber von Anfang an einen größeren Container ordern, dann kommen Sie gar nicht erst in diese Problematik. Überladene Container dürfen daher nicht mitgenommen werden und müssen soweit entladen werden, bis diese transportsicher sind.