Entsorgung von Bodenbelägen

Parkett Bodenbeläge Containerdienst ecoservice240

Entsorgung von Bodenbelägen

Die Materialvielfalt bei Fußböden ist riesig und ebenso vielfältig ist auch die Entsorgung. Was Sie bei der Entsorgung von Kork, Granit, Fliesen oder Teppich beachten müssen, erfahren Sie hier.

 

 

Teppichboden

 

Teppich ist sehr sperrig. Renovieren Sie gerade Ihre Räumlichkeiten, stellt sich bald die Frage: Wohin damit? Teppich gehört nicht in die Restmülltonne. In der Regel ist die durchschnittliche Gebrauchsdauer von Teppich in Wohnhäusern 8 bis 12 Jahre. Büros erneuern diese etwa alle 6 Jahre. Die alten Teppiche werden als Ersatzbrennstoff in einer Müllverbrennungsanlage verwertet.

 

 

Tipp:

Nutzen Sie unseren Rechner um bequem Ihre Entsorgungsmenge zu berechnen!

Entsorgen Sie Ihre Teppiche in einem Sperrmüll Container.

 

 

Die Entsorgung von PVC- und Linoleumböden

Alte PVC-Böden oder Linoleumböden, die vor 1993 produziert wurden, können zum Teil noch Asbest enthalten, wodurch diese nicht mit einem Container entsorgt werden dürfen. Asbest ist in den Bodenbelägen entweder als Fasern fest integriert (und dadurch relativ ungefährlich), oder die Unterseite des Belags besteht aus Asbestpappe (sog. Cushion Vinyl). Beim Arbeiten mit asbesthaltigem Material sollte man darauf achten, dass möglichst wenige Fasern aufgewirbelt werden, d.h. mechanische Arbeiten wie Bohren oder Sägen sollten vermieden werden. Außerdem sollten bei allen Arbeiten mit Asbest immer eine Atemschutzmaske der Filterkategorie FFP3 und ein Schutzanzug getragen werden.Wenn Ihr PVC-, Linoleum oder Teppichboden großflächig mit dem Untergrund verklebt ist, lohnt es sich einen Teppichstripper auszuleihen. Diese sind entweder im Internet oder im Baumarkt für ca. 35-50 € pro Tag erhältlich und erleichtern das Arbeiten ungemein.

 

PVC-Bodenbelag und Linoleum entsorgt man am besten mit einem Sperrmüll Container.

 

Tipp:

Alte, quadratische Fliesen in der Optik von Linoleum sind oft stark belastet. Diese enthalten bis zu 20 % Asbest.Durch Abnutzung geraten die feinen Asbestfasern in die Umwelt gelangen. Werden diese Platten gebogen, brechen sie leicht - im Gegensatz zum modernen PVC, das sich leicht biegen lässt.

 

Interessant: Linoleum und seine Geschichte

Linoleum ist ein umweltschonender und pflegeleichter, natürlicher Bodenbelag, der seine Ursprünge in den 1860er Jahren findet: Durch einen Zufall entwickelte der Chemiker Sir Frederick Walton die gummiartige Schicht, die aus oxidiertem Leinöl besteht. Ihm war aufgefallen, dass sich auf der Oberfläche von Farbtöpfen eine formbare Haut aus getrocknetem Leinöl gebildet hatte, da der Sauerstoff mit dem Leinöl reagiert hat und das Öl zum Oxidieren brachte. Dies beschleunigte er durch künstliche Prozesse. Noch heute besteht Linoleum im Wesentlichen aus diesen Grundsubstanzen: Harze, Korkmehl und Leinöl. Heutzutage gibt es Linoleum in allen erdenklichen Farben und modernen Gestaltungsvarianten. Linoleum ist bakteriostatisch, dies bedeutet, dass es das Wachstum von Bakterien hemmt - darum ist es als Bodenbelag in Gebäuden mit erhöhten Hygieneanforderungen wie Krankenhäusern und Schulen sehr geeignet.

 

Wissenswertes über Laminat und Parkettböden

Parkettkleber, der vor 1970 produziert wurde, ist besondere Beachtung in der Entsorgung zu schenken. In diesem befinden sich oftmals giftige Stoffe wie PCB oder PAK. Anhand der Farbe lässt sich in den meisten Fällen feststellen, ob es sich um giftigen Kleber handelt: Giftstoffe befinden sich in schwarzem, gelben oder braunen Kleber. Wer sichergehen möchte, kann eine Analyse durchführen. Handelt es sich um giftigen Kleber, muss das Parkett samt Kleber gesondert entsorgt werden.

 

Laminat oder Parkettböden - wie auch Kork- oder andere Holzböden können Sie mit einem Holzcontainer entsorgen.

 

Richtig entsorgen - Fliesen und Natursteinböden

Das Farbspektrum von Granit ist riesig. Er hat dazu aber noch andere Vorteile: er zeichnet sich durch seine besondere Härte aus - ist daher sehr widerstandsfähig und dazu ist er auch noch antiallergen.

 

In einem Bauschuttcontainer können Sie Fliesen und Natursteinböden wie Granit- oder Marmorböden entsorgen.

 

Welches Material darf in welchen Container?

 

Categories: Richtig entsorgen

Comments not allowed for this post.

Entsorgungsrechner für Bodenbelag

1. Wählen Sie Ihren Bodenbelag:
2. Geben Sie die Größe des Zimmers an:
Länge: Meter
Breite: Meter
oder Fläche: