Die private Entrümpelung

Immer dann, wenn sich viele Gegenstände, Kleidung, Geräte auf zu engem Platz stapeln wird es Zeit für eine Entrümpelung. Erleichtern Sie sich die Arbeit, in dem Sie sich den passenden Entsorgungscontainer vor die Haustür stellen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie beim Container für die private Entrümpelung achten müssen, wie Sie am besten vorgehen und welche Kosten auf Sie zukommen können.
In drei Schritten zum Abfallbehälter:
  1. Postleitzahl eingeben
  2. Abfallart und Behälter wählen
  3. Wir liefern den Behälter zum Wunschzeitpunkt!

Wann kann eine Entrümpelung nötig werden?

Veränderungen im Leben haben oft auch etwas mit dem Abschied von Dingen oder Platzveränderung zu tun. Dann kann eine Entrümpelung nötig werden. Bei einem Umzug zum Beispiel, in ein neues Haus oder dem Zusammenzug zweier Haushalte in eine neue Wohnung muss manchmal über jedes Möbelstück entschieden werden. In so einem Fall können sogar zwei separate private Wohnungsentrümpelungen nötig sein. Hier helfen dann gern zwei kleine Sperrmüllcontainer. Bei so einem Fall oder wenn jemand in ein weit entferntes Land zieht, kann man in der Regel privat die Wohnung entrümpeln.

Anders sieht es häufig bei einem Sterbefall, einer Zwangsräumung oder beim Entdecken von Mietnomaden oder Messies in Wohneigentum aus. Ist hier die Vermüllung in den Räumen zu groß, kann das Beauftragen einer professionellen Entrümpelungsfirma sinnvoller sein. Natürlich ist der Einsatz einer solchen Firma mit höheren Kosten für die Ausräumung verbunden. Prüfen Sie also unbedingt vorher die Preisliste für die Entrümpelung bei dem betreffenden Anbieter und ob nicht vielleicht doch mit Hilfe von Freunden und Familie eine private Entrümpelung von Keller und Wohnung möglich wäre. Denn dies ist häufig die günstigere Variante.

EntruempelungAuch wenn eine Lookveränderung ins Haus steht, wird eine Entrümpelung für Keller und Wohnung (und manchmal auch Dachgeschoss und Gartenhäuschen) erforderlich. Neueinrichtungen für Zimmer, etwa weil die Kinder ausziehen, weil Sie sich neue Möbel kaufen, machen es nötig Teile oder eine ganze Wohnung zu entrümpeln. Oder wollen Sie einen neuen Stil in einem oder mehreren Zimmern? Auch in diesem Fall brauchen Sie erst einmal leer geräumte Zimmer und Gänge. Eine private Entrümpelung muss durchgeführt werden.

Und noch ein weiterer wunderschöner, wenn auch mit Anstrengungen verbundener Grund, kann eine Entrümpelung nötig machen. Wenn Sie in den Besitz eines neuen Gartens- oder Grundstücks mit viel Grünanteil kommen! Dann kann es nötig sein, das grundlegend entrümpelt, aufgeräumt und weggeworfen werden muss. Eine Entrümpelung von Grünschnitt, Wurzeln, Erdaushub, Steinen aber auch Altmöbeln und mehr. Halten Sie die passenden Container bereit!

Wie gehe ich am besten bei der Entrümpelung vor?

  1. Machen Sie sich einen Überblick: Was ist alles da, was soll bleiben, was kann weg? Hilfreich kann es dafür sein, bereits vor der Entrümpelung kleine Markierungen vorzunehmen. Wiederablösbare Klebepunkte in verschiedenen Farben stehen dann für “entsorgen”, “verkaufen”, “behalten”. Das macht Ihnen und Ihren Helfern auch die spätere Sortierung leichter.
  2. Sortieren Sie die jeweiligen zu entsorgenden Gegenstände und Materialien und bestellen Sie rechtzeitig einen passenden Container je Abfallsorte. Wir stellen Ihnen diesen gern pünktlich am gewünschten Stellort auf. Auf Wunsch kümmern wir uns auch um die Stellgenehmigung vor Ort. Ein Punkt weniger den Sie organisieren müssen bei der Wohnungsentrümpelung.
  3. Überprüfen Sie Ritzen, Schlitze, Reißverschlüsse und Minitaschen vor dem Entsorgen von alten Möbeln und Gegenständen. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Besitzer etwas in diesen Bereichen verstaut hat und Sie nun eine wertvolle Erinnerung retten.
  4. Halten Sie für sich selbst und ihre Helfer neben Getränken und Verpflegung auch Handschuhe und Schutzkleidung parat. Es gibt diese auch in günstigen Einmalvarianten.
  5. Erst räumen, dann putzen. Sorgen Sie dafür, dass alle Gegenstände, Einbauten und dergleichen den Raum verlassen haben, bevor Sie sich an die Reinigung des Raumes machen.
  6. Überfüllen Sie den Container nicht oder entsorgen falsche Stoffe in diesem. Eine Nachsortierung ist mit Mehrkosten verbunden. Sollten Sie bemerken, dass der Container nicht reicht, tauschen wir den befüllten Container durch einen leeren aus. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!
  7. Giftstoffe, Schadstoffe oder Gegenstände mit schwierigen Inhalten wie Kachelöfen, alte Kühlschränke, Leuchtstoffröhren oder ähnliches gehören nicht in die Container. Lassen Sie sich gern für eine sachgemäße Entsorgung bei der Entrümpelung beraten. Sondermüll und andere gefährliche Abfälle können häufig entweder am Wertstoffhof oder über das Schadstoffmobil entsorgt werden.
  8. Nehmen Sie sich Zeit. Am besten nehmen Sie die Wohnungsentrümpelung oder das Entrümpeln von Keller, Dachgeschoss und Co dann vor, wenn Sie keinen anderen Termin an dem Datum gelegt haben. Dann geraten Sie auch dann nicht in Panik, wenn etwas länger dauert oder dazwischenkommt.

 

Was darf in einen Sperrmüllcontainer rein?

  • Bewegliche Einrichtungsgegenstände die nicht mit dem Haus verbunden sind oder waren
  • Möbel (z. B. Schränke, Regale, Stühle, Polstermöbel)
  • Teppiche
  • Matratzen
  • Koffer
  • Fensterholz oder Türholz / Türen (ohne Glas)
  • Fahrräder
  • Spielzeug
  • Anhaftungen aus z. B. Glas, Keramik, Metall (z. B. Spiegel oder Vitrine)

Was darf nicht in einen Sperrmüllcontainer?

Was ist der Unterschied zwischen Wohnungs-, Garten- und Kellerentrümpelung?

Je nachdem ob Sie den Keller entrümpeln oder Garten und Wohnung von Möbeln und Co. befreien – die Entrümpelung wird jeweils recht unterschiedlich ausfallen. Das liegt vor allem an den zu erwartenden Arten des Mülls, Unrat und Stoffarten. Während bei der Entrümpelung im Garten vor allem organische Abfälle wie Erdaushub, Wurzeln, Bretter, Äste, Zweige, Laub und andere biologisch in der Regel leicht abbaubare Substanzen zu entsorgen sind, kann das beim Keller entrümpeln schon ganz anders aussehen.

Haben Sie hier Altgeräte, Altreifen für das Auto, alte Möbel, Fahrräder, Streusalz oder ähnliches gelagert? Dann wird die Kellerentrümpelung schon wegen dieser Stoffe ganz anders aussehen als die des Gartens. Doch keine Sorge, auch für die meisten dieser Dinge haben wir für die Entrümpelung den passenden Container parat.

Wohnung EntruempelungWenn Sie hingegen eine Wohnung entrümpeln, lohnt es sich, wenn Sie vorher schon einmal eine grobe Bestandsaufnahme machen, damit Sie dann vor der Durchführung die passenden Container bestellen können. Noch vor dem Tag der Entrümpelung Ihrer Wohnung, Keller oder welchen Räumen auch immer, liefern wir zuverlässig die von Ihnen benötigten Container bei Bedarf und nach Möglichkeit bis zur Haustür. Ein Sperrmüllcontainer ist am Tag der Entrümpelung in den meisten Fällen sehr praktisch, da er viele Gegenstände und Materialien aufnimmt.

Welche besonderen Abfälle können bei einer Entrümpelung anfallen?

Gerade bei älteren Haushaltsgeräten, behandelten Holz, Elektrogeräten oder Leuchtstoffröhren kann die Entsorgung bei der Entrümpelung schon mal zur Herausforderung werden. Rufen Sie uns gern im Zweifelsfall an, wir helfen Ihnen bei der Zuordnung der Abfallart! Zudem gibt es Bestimmungen etwa für die Entsorgung bestimmter Chemikalien, Altöl und dergleichen mehr. Welche Gegenstände gefährlicher Abfall sind und separat über Wertstoffhöfe oder das Schadstoffmobil entsorgt werden müssen, erfahren Sie hier.

Nutzen Sie gern unseren Abfallberater, der Ihnen bereits online hilft, die Geräte und Gegenstände passend zuzuordnen.

Was muss bei der Entsorgung dieser Abfälle beachtet werden?

Sortieren Sie diese gefunden Abfälle unbedingt aus dem zu entsorgenden Gut aus. Sorgen Sie dafür, dass besondere Abfälle, Giftstoffe und Gefahrgut in jedem Fall fachgerecht entsorgt werden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern vermeidet auch eine Sortierungsgebühr und eventuelle Strafgebühren für Falschentsorgung.

Wie entsorge ich diese Abfälle richtig?

Unser Abfallberater hilft Ihnen alle gefundenen und aufgetretenen Stoffe, Materialien und Gegenstände dem passenden Entsorgungscontainer zuzuordnen. So wissen Sie sofort welche Arten von Container Sie für Ihre Entrümpelung benötigen werden.

Gibt es mal keine Einordnung, helfen wir Ihnen gern Montag bis Freitag in der Zeit von 7 bis 19 Uhr weiter. Auch auf unserer Webseite finden Sie jede Menge Informationen über die Abfallarten und welche Dinge in welchem Container entsorgt werden dürfen. Sodass wir Ihnen verraten können: die meisten der Abfälle können wir sehr gut der Wiederverwendung zuführen. Für Sondermüll und spezielle Abfälle gibt es dann zumeist eine explizite Behandlung auf den Recycling- und Wertstoffhöfen Ihrer Region.

Welche Kosten können bei einer Entrümpelung anfallen?

Hier kommt es darauf an, wie viele Arten Müll Sie entsorgen wollen und dann natürlich noch, welche Menge. Sollten Sie eine Entrümpelungsfirma beauftragen, müssen Sie hier ganz genau die Preisliste für die Entrümpelung prüfen. Wenn Sie jedoch privat eine Garten- oder Wohnungsentrümpelung durchführen, kommen zu den Kosten Ihrer Container und einer etwaigen Stellgenehmigung keine weiteren Personalkosten hinzu. Lassen Sie sich gern von uns bereits unkompliziert online ein Angebot erstellen.

Welche rechtlichen Aspekte sollte ich bei einer Entrümpelung beachten?

Achten Sie darauf, für den Sperrmüllcontainer oder anderen Container die passende Stellgenehmigung zu bekommen, um Ärger mit Nachbarn oder dem Ordnungsamt zu vermeiden. Diesen Punkt übernehmen wir auch gern für Sie. Sollte es nötig sein, richten wir auch entsprechende Halteverbotszonen ein. Wichtig ist auch, dass die unterschiedlichen Müllsorten getrennt entsorgt werden und insbesondere chemikalisch schwierige Stoffe sachgerecht entsorgt werden. Hierbei kann es sich um Asbestplatten, Leuchtstoffröhren, Autobatterien und dergleichen mehr handeln. Achten Sie darauf, dass keine der Schadstoffe in die Umwelt gelangen, da dies auch rechtliche und finanziell empfindliche Folgen für Sie haben kann.